2013

 Meilensteine „Erneuerung und Erweiterung Ruferheim Nidau“ 2013

 

1 - Installation Baustelle Mai 2013Installation Baustelle Mai 2013

Am 04.03.2013 sind die Unterlagen der Baubewilligung für das Projekt „Erneuerung und Erweiterung Ruferheim Nidau“ in einem 2 Kilogramm schweren Paket im Ruferheim eingetroffen.

Damit liegt seit dem 04.04.2013 die rechtskräftige Baubewilligung vor.

Bis jetzt ist alles plangemäss verlaufen und die Einrichtung der Baustelle kann Mitte Mai erfolgen.

In einem nächsten Schritt wird das Bauland, das bereits am 07.11.2012 verschrieben wurde, gekauft und der Kauf im Grundbuch eingetragen.

Das Bauteam hat in Zusammenarbeit mit den Architekten Manetsch Meyer AG, Zürich und der Bauleitung GmbH, vertreten durch Patrick Hadorn, die Arbeiten von Los 1, bis und mit Abschluss Rohbau, öffentlich ausgeschrieben.

Nach Auswertung der eingegangenen Offerten hat der Vorstand die Arbeiten folgendermassen vergeben:

Von 13 Arbeitsgattungen konnten erfreulicherweise 8 in der Region Seeland, weitere 6 in der Region Bern und 3 in der übrigen Schweiz vergeben werden.

Es hat bereits einige kleinere Projektänderungen gegeben. Unter anderem wurde eine Pelletheizung für die Wohnungen mit Dienstleistungen neu in die Planung einbezogen. Dies anstelle einer Anbindung an die bestehende Heizung des Ruferheims,

Lieferanteneingang und Wäscherei wurden aus betrieblichen Gründen an die Westseite des bestehenden Ruferheims verlegt.

Vorstand und Bauteam beschäftigen sich seit Jahresbeginn intensiv mit Verträgen von Fachplanern, Versicherungen und dem Kostencontroller. Wir zählen in diesen Fragen gerne auf das wachsame Auge unseres „Hausjuristen“, der auch Vorstands- und Bauteammitglied ist.

Die Nachbarn wurden über die geplanten Rissprotokolle an deren Liegenschaften informiert.

 

Spatenstich

Am 30. Mai ist unter Mitwirkung des Stadtpräsidenten Adrian Kneubühler, des Vorstandes des Gemeindeverbandes Ruferheim Nidau, der Architektin Franziska Manetsch, Manetsch Meyer AG, Zürich, sowie den Bewohnenden und Mitarbeitenden des Ruferheims der lang ersehnte Spatenstich erfolgt.

Trotz Regen ein rundum gelungener Anlass, der mit einem reichhaltigen Apéro im Festzelt ausklang.

2 - Spatenstich Erwartungsvolle Zuschauerinnen  ZuschauerErwartungsvolle Zuschauerinnen und Zuschauer im Regen


3 - Spatenstich Manetsch etcv. l. n. r. Franziska Manetsch, Manetsch Meyer AG, Zürich,
Adrian Kneubühler, Stadtpräsident Nidau
Andreas Hachen, Leiter Technik und Sicherheit, Ruferheim
Peter Löffel, Mitarbeiter Technik und Sicherheit
Fritz Widmer, Präsident Gemeindeverband Ruferheim Nidau

4 - Spatenstich   farbige KlötzeSkulptur für den Spatenstich mit von Bewohnenden bemalten Backsteinen

5 - baggerSofort nach dem Spatenstich sind die Bagger aufgefahren
6 - BodenplattenBodenplatte Haus Süd


7 - Schalung für LiftschachtSchalung für den Liftschacht Juni 2013
8 - Gebäude SommerDie Gebäude wachsen in die Höhe, Sommer 2013


9 - Gebäude Winter
10 - Gebäude mehr WinterRohbau kurz vor Fertigstellung November 2013